Radiomann-Nachbau
 
Hallo Funkfreunde, hier mein Nachbau des legendären Radiomann Baukasten in abgeänderter Form. Die Wabenspule bzw. Korbspule habe ich über EBay erworben. Das Holzgehäuse könnte man selber bauen, das gibt es aber auch angefertigt bei der Tischlerei Kirschner (1) (2) zu kaufen.  Alle anderen Bauteile sind in den einschlägigen Elektronikgeschäften erhältlich. Die Röhre muss man sich gegebenenfalls über das Internet  oder EBay kaufen. Der Übertrager ist bei mir ein 100V 0,5-10Watt ELA-Übertrager. Ein Kleintransformator mit 240V/12V = 20:1 tut es auch, ist aber nicht so elegant. Die Lautstärke ist ausreichend und die Rückkopplung lässt sich auch fein regeln. Eine gute Erde und ein Langdraht am Ant1 Anschluss lässt das Audionradio erklingen. Ortssender sind sehr gut empfangbar. Gegen Abend sind dann unzählige Stationen hörbar. Ich habe noch einen Umschalter von Lautsprecherbetrieb auf Kopfhörerbetrieb eingebaut, um den Radiomann authentischer aussehen zu lassen.  Die originale Schaltung (3) ist auf der Homepage von Burkard Kainka zu finden.

73 de DH8HHA

Harald Herchet

 
(1) http://www.tischlerei-kirschner.de/hum/gbau.pdf

(2) http://www.tischlerei-kirschner.de/hum/index-hum.html

(3) http://www.b-kainka.de/kosmos/radiomannpcl86.htm


Klicken Sie auf ein Bild, um es größer anzuzeigen.